Wir installieren das Getriebe auf einem speziellen Ständer oder einer Werkbank mit der hinteren Abdeckung nach oben

Lösen Sie bei einem 13er-Kopf die drei Schrauben, mit denen die hintere Abdeckung befestigt ist (Abb. 1).

Demontage des JH3-Getriebes

Entfernen Sie die Abdeckung.

Die Abdeckung muss vorsichtig entlang der horizontalen Achse des Kastens entfernt werden, da die Abdeckung einen Schmierschlauch hat, der in das Loch der Eingangswelle eintritt.

Demontage des JH3-Getriebes

Lösen Sie mit einem 27er-Kopf die Mutter, mit der das Blockierzahnrad des fünften und des Rückwärtsgangs befestigt ist (Abb. 2)

Demontage des JH3-Getriebes

Entfernen Sie mit einer Zange die Sicherungsscheibe (Abb. 3)

Demontage des JH3-Getriebes

Mit einem Dorn (Sie können das alte Ventil verwenden) und einem Hammer schlagen wir den Befestigungsstift der fünften Ganggabel aus (Abb. 4)

Mit einem Abzieher entfernen wir den fünften Gang zusammen mit der Gabel.

Demontage des JH3-Getriebes

Wenn kein Abzieher vorhanden ist, können Sie zwei kräftige Schraubendreher verwenden (Abb. 5)

Demontage des JH3-Getriebes

Entfernen Sie den Stecker (Abb. 6)

Demontage des JH3-Getriebes

Wir entfernen die Distanzscheibe (Abb. 7) (beim Entfernen der Scheibe müssen Sie sich ihre Position merken, um sie bei der Montage nicht zu verwechseln, die achte Abbildung zeigt die richtige Position der Scheibe)

Demontage des JH3-Getriebes

Lösen Sie mit dem inneren TorxE-16-Kopf die Schraube am hinteren Ende der Sekundärwelle (Abb. 9)

Demontage des JH3-Getriebes

Den fünften Gang ziehen wir mit einem Dreifingerabzieher oder mit B.Vi Werkzeugen ab. 22.01 und B.Vi. 1000-01 (siehe Abb. 10).

Wenn kein Abzieher vorhanden ist, können Sie zwei kräftige Schlitzschraubendreher verwenden, nachdem Sie zuvor die Schraube auf das hintere Ende der Sekundärwelle geschraubt haben.

Demontage des JH3-Getriebes

Mit einem Schraubendreher stützt sich der Assistent am Ende des Zahnrads ab, und mit nicht starken Schlägen auf den Bolzen drücken wir das Zahnrad zusammen (Abb. 11).

Demontage des JH3-Getriebes

Lösen Sie mit einem TorxE-12-Kopf (in einigen Fällen TorxE-14) 16 Schrauben, mit denen das Getriebegehäuse am Kupplungsgehäuse befestigt ist (Abb. 12).

Fünf Schrauben befinden sich im Inneren des Kupplungsgehäuses.

Demontage des JH3-Getriebes

Bevor Sie das Kurbelgehäuse trennen, müssen Sie den Magneten am Gabelschaft befestigen, damit die Kugeln und Federn der Halterungen nicht verloren gehen (Abb. 13)

Demontage des JH3-Getriebes

Wir führen einen dünnen Schlitzschraubendreher zwischen die verdickten Fluten der Kurbelgehäuse ein und trennen das Kurbelgehäuse des Getriebes mit einem Hammer (Abb. 14).

Das Kurbelgehäuse ist mit einem Dichtkleber abgedichtet.

JH3 Gearbox Demontage

Nach dem Trennen der Kurbelgehäuse entfernen wir drei Federn und drei Haltekugeln.

Demontage des JH3-Getriebes

Ansicht der Feder und der Kugel in Abbildung 15.

Wir entfernen den im Getriebe eingebauten Magneten (Abb. 16).

Auf dem Magneten sieht man die Abnutzungsspäne von Getriebeteilen.

Demontage des JH3-Getriebes

Wir schlagen den Stift der Gänge III und IV aus (Abb. 17)

Demontage des JH3-Getriebes

Und entfernen Sie den Schaft zusammen mit dem Stopfen (Abb. 18)

Demontage des JH3-Getriebes

Entfernen Sie die Haltekugeln aus den in Abbildung 19 gezeigten technologischen Löchern.

Demontage des JH3-Getriebes

Danach nehmen wir die Sekundärwelle heraus (Abb. 20)

Demontage des JH3-Getriebes

Mit einem Bart schlagen wir den Stift aus der Rückwärtsganggabel (Abb. 21)

Demontage des JH3-Getriebes

Entfernen Sie die Eingangswelle und die Rückwärtskupplung (Abb. 22)

Demontage des JH3-Getriebes

Danach waschen wir alle Teile und inspizieren die Lager.

Bei Verschleißerscheinungen tauschen wir die Teile aus.

Details der Getriebewellen sind in Abbildung 23 dargestellt

Getriebeteile JH3:1 - Ölabweiser; 2,17,23 - Lager; 3 - Sekundärwelle; 4 - Zahnrad des 1. Gangs; 5 — der Blockierungsring des Synchronisators; 6 - Nabe des Synchronisierers des 1. und 2. Gangs; 7,28,30 - Federn; 8 - Cracker; 9,16,22 - Sicherungsringe; 10 - geschlitzte Unterlegscheibe; 11 - 2. Gang; 12 - Gang 3. Gang; 13 - Synchronnabe des 3. und 4. Gangs; 14 - Gang 4. Gang; 15 - Anlaufscheibe; 18 - Zahnrad des 5. Gangs; 19 - Schraube am hinteren Ende der Sekundärwelle (70 Nm); 20 - vorderes Lager; 21 - Eingangswelle; 24 - Anlaufscheibe; 25 - Getriebebuchse; 26 - Gang 5. Gang; 27 - Synchronblockierring; 29 - Synchronnabe; 31 - Reibungskegel; 32 - Synchronblockierring; 33 - Unterlegscheibe; 34 - Mutter des hinteren Endes der Eingangswelle (190 Nm)

Wir bereiten alle Details für die Montage des Getriebes vor.

Die Getriebebaugruppe wird im nächsten Artikel behandelt - "JH3-Getriebebaugruppe"

Sprache auswählen