Schraube 1 zwei bis drei Umdrehungen lösen

Einstellschraube 2 herausdrehen, Riemenspannung lockern und entfernen

Überprüfen Sie den Riemen.

Wenn Risse, Gummiablösungen, Risse, Schmutzablagerungen zwischen den Rippen usw. vorhanden sind, ersetzen Sie den Riemen.

Inspizieren Sie die Riemenscheiben.

Reinigen oder ersetzen Sie die Riemenscheiben, wenn sie verschmutzt oder beschädigt sind.

Ersetzen des ZMZ-406-Motorgeneratorriemens

Falls es notwendig ist, den Spanner zu entfernen, lösen Sie die drei Schrauben 3, und bewegen Sie gleichzeitig die Rolle nach oben, um das Lösen der Schraube unter der Rolle zu erleichtern.

Installieren

Legen Sie den Riemen auf die Kurbelwellenriemenscheibe.

Legen Sie den Riemen um die Riemenscheiben der Wasserpumpe und der Lichtmaschine.

Legen Sie danach den Riemen auf die Spannrolle.

Stellen Sie nach der Installation des Riemens seine Spannung ein.

Spannungseinstellung

Bei richtiger Spannung sollte sich der Riemen 15 mm durchbiegen, wenn eine Kraft von 8 kgf in der Mitte zwischen der Lichtmaschinen- und der Wasserpumpenriemenscheibe aufgebracht wird.

Die Riemenspannung wird durch Verschieben der Spannrolle eingestellt.

Schraube 1 lösen.

Einwickeln oder Lösen der Schraube 2, stellen Sie die Riemenspannung ein. Schraube 1 festziehen.

Riemendurchbiegung prüfen.

Details in Bildern:

Ersetzen und Einstellen der Spannung des Antriebsriemens

Ersetzen und Einstellen der Spannung des AntriebsriemensErsetzen und Anpassen der Spannung des Nebenantriebsriemens

Lösen Sie mit dem Schlüssel „12“ die Spannschraube der Spannrolle (zur Verdeutlichung ist der Motorkühler ausgebaut).

Schwächen Sie die Riemenspannung, indem Sie den Schlüssel "um 10" gegen den Uhrzeigersinn drehen, die Schraube der Spannrolle

Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens

Entfernen Sie den Riemen von den Riemenscheiben

Installation eines neuen Riemens.

Durch Drehen des Spannrollenbolzens erreichen wir eine Riemendurchbiegung von 15 mm bei einer Last von 8 kgf, die in der Mitte des horizontalen Antriebsstrangs (zwischen Generator- und Pumpenriemenscheibe) aufgebracht wird.

Ziehen Sie die Befestigungsschraube der Spannrolle fest.

Ersetzen der Umlenkrolle und des Spanners des Nebenantriebsriemens

Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens

Lösen Sie die Spannung des Antriebsriemens.

Schraube der Spannrolle ganz herausdrehen

Entfernen Sie die Riemenscheibe von der Spannerachse.

Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens Ersetzen und Einstellen der Spannung des Nebenantriebsriemens

Verwenden Sie bei Bedarf einen Steckschlüssel oder einen „12“-Kopf, um die drei Schrauben zu lösen, mit denen der Spanner befestigt ist

Entfernen Sie die Spannerhalterung vom Motor

Wir montieren den Spanner und die Riemenscheibe am Motor in umgekehrter Reihenfolge, danach ziehen wir den Riemen fest.