Einbau des Zylinderkopfes und Ventilmechanismus D-245

Wenn ein Austausch der Ventilsitze erforderlich ist, verwenden Sie den in Abb. gezeigten Satz Spezialdorne. 1.

Ventilfedern mit dem Werkzeug einbauen: 1 - Grundplatte; 2 - Halterung; 3 - Kraftschraube; 4 – Handle

Der Einbau von Ventilfedern und Ventilbechern wird mit einem Spezialwerkzeug und einem Dorn empfohlen, wie in Abbildung 2 und 3 gezeigt.

Einbau der Ventilsitze im Zylinderkopf: 1 - Dorn; 2 - Buchse; 3 - Ventilsitz

Zylinderkopfdichtungen müssen auf beiden Seiten mit einer Graphitpaste geschmiert werden, die aus 60 % Motoröl und 40 % Graphit (nach Gewicht) besteht.

PTFE-Ringe müssen auf den Metallrand der Löcher für die Hülsen aufgesetzt werden.

Montage der Ventilmanschette 2 mit Spezialdorn 1

Das Anziehen der Schrauben (Muttern) zur Befestigung des Kopfes muss in der in Abb. angegebenen Reihenfolge erfolgen. 4. Anzugsdrehmoment – ​​190–210 Nm.

Stößelstangen sollten in den Löchern der Zylinderköpfe installiert werden, sodass die Spitzen der Stangen in die Aussparungen der Stössel passen.

Beim Einbau des Ventilmechanismus müssen die Kugeln der Einstellschrauben mit den Spitzen der Stangen ausgerichtet sein.

Stehmuttern und Ventiltriebschrauben müssen vollständig angezogen sein.

Der Abstand zwischen dem Kipphebel und dem Ende des Ventilschafts sollte bei einem unbeheizten Diesel sein:

  • - Einlassventile - 0,2 +0,05 mm;
  • - Auslassventile – 0,45–0,05 mm.
D-245-Diesel-Zylinderkopf-Anziehdiagramm

Die Anpassung sollte in der folgenden Reihenfolge erfolgen:

- Drehen Sie die Kurbelwelle, bis sich die Ventile im ersten Zylinder überlappen (das Einlassventil des ersten Zylinders beginnt sich zu öffnen und das Auslassventil schließt) und stellen Sie die Abstände im vierten, sechsten, siebten und achten Ventil ein (gezählt ab). der Lüfter).

Dann drehen Sie die Kurbelwelle um eine Umdrehung, stellen die Überschneidung im vierten Zylinder ein und stellen das Spiel im ersten, zweiten, dritten und fünften Ventil ein.

Ventilspieleinstellung: 1 - Sicherungsmutter; 2 - Schraube

Um den Spalt einzustellen, lösen Sie die Kontermutter der Schraube am verstellbaren Ventilkipphebel (Abb. 5) und stellen Sie durch Drehen der Schraube den erforderlichen Abstand auf der Fühlerlehre zwischen dem Kipphebelstößel und dem Ende des Ventilschafts ein.

Nachdem Sie den Spalt eingestellt haben, ziehen Sie die Sicherungsmutter fest.

Nachdem Sie das Ventilspiel eingestellt haben, montieren Sie die Zylinderkopfdeckelkappe.

Zylinderkopf und Gasverteilungsmechanismus: 1 - Rohr; 2 - Kappe; 3, 5 - Dichtungen; 4 - Zylinderkopfhaube; 6 - Ventilhebel; 7 - Zahnstange der Achse der Ventilhebel; 8 - Achse der Ventilhebel; 9 - Zylinderkopf; 10 - Zylinderkopfdichtung; 11 - Stab; 12 - Drücker; 13 - Auslassventil; 14, 15 - Ventilsitze; 16 - Einlassventil; 17, 19 - Ventilfedern; 18 - Ventilhülse; 20 - Ventilknacker; 21 - Ansaugkrümmer

Montageteile des Dieselkopfes D-245.12 (Abb. 6).

Die Überprüfung des Anzugs der Zylinderkopfschrauben muss nach dem Einfahren und alle 40.000 km erfolgen. Kilometer Laufleistung mit warmem Dieselmotor.

Überprüfen Sie das Spiel zwischen Ventilen und Kipphebeln und stellen Sie es bei Bedarf alle 20.000 Kilometer sowie nach dem Ausbau des Zylinderkopfs, dem Anziehen der Zylinderkopfschrauben und beim Klopfen der Ventile ein.

Das Ventilspiel sollte bei Temperaturen von nicht mehr als 60 °C überprüft werden.

Sprache auswählen